Kreisfräsung erster Arbeitsgang



Kreisfräsung erster Arbeitsgang
Als Fräser wurde ein eintauchfähiger, stirnschneidender Nutfräser aus Hartmetall genutzt.
16er und stärkeres Material sollte man stets in mehreren Schritten durchfräsen. Im nächsten Schritt wird der Fräser in Kreisumfangrichtung etwas vor- und zurückbewegend, in das Werkstück gesenkt. Der Einsatz einer Spanabsaugung ist empfehlenswert. Ist die richtige Tiefe der ersten Fräsung von ca. 5 mm (bei Holz/Holzwerkstoffen oder Plexiglas) erreicht, bewegt man die Oberfräse langsam und ohne starken Druck im Uhrzeigersinn.
Hierbei kommt uns der Drehgriff des Zirkels zustatten, denn es bleibt oft nicht aus, daß man nach ca. der Hälfte der Fräsung umfassen muß. So hat man zwei Festhaltepunkte und die Maschine stets gut im Griff.
Drehgriffe gibt es von verschiedenen Herstellern und haben den Vorteil, daß der Ballengriff drehbar auf der Achse gelagert ist und sich somit im Gegensatz zu feststehenden Griffen nicht vom Zirkel lösen kann. Ausführungen aus Stahl oder Aluminium sind sehr hochwertig und können auch bei thermischen Verfahren eingesetzt werden.

Mehr zum Thema
Aluminium fräsen - erster Schritt 2mm
Kreise fräsen:
Aluminium fräsen - Außenradius erster Schritt 2mm
Acrylglas fräsen - erster Schritt
Kreise fräsen:
Acrylglas fräsen - erster Schritt

Impressum AGB